Unser Schirmherr
MdB Dr. Günter Krings

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Sänger,

im kommenden Jahr ist es endlich soweit: Der Wickrather Männergesangsverein 1861 feiert sein 150jähriges Bestehen! Ich möchte Ihnen bereits jetzt ganz herzlich zu diesem Jubiläum gratulieren und freue mich mit Ihnen auf die anstehenden Feierlichkeiten, für die ich sehr gerne die Schirmherrschaft übernehme.

Der Wickrather Männergesangsverein blickt auf eine bewegte und anekdotenreiche Geschichte zurück. Auch Sie, liebe Mitglieder, haben schon einiges mit der Chorgemeinschaft erlebt und den musikbegeisterten Mönchengladbachern mit Ihren Auftritten so manche schöne Stunde bereitet. Mit der Pflege des Liedguts und des Gesangs geben sie dem Musikleben in Mönchengladbach wichtige Impulse, Ihre Konzerte sind aus dem Veranstaltungskalender in Wickrath schon lange nicht mehr wegzudenken. Weit über Wickrath hinaus beliebt und fast schon legendär sind zudem die Karnevalssitzungen des MGV – hier wird Karneval noch ohne Kommerz und mit eigenen Kräften gefeiert. Für dieses große Engagement in Sachen Musik und Kulturleben möchte ich Ihnen ganz herzlich danken.

Auch heute, im 21. Jahrhundert, findet der traditionsreiche Wickrather Männergesangsverein in Mönchengladbach viel Anklang. Das liegt unter anderem am hohen Niveau, das Ihr Chor all die Jahre gehalten bzw. sich in immer neuen Formationen ersungen hat. Die gut besuchten Konzerte, der große Beifall nach Auftritten sowie Preise und Auszeichnungen sprechen hier eine deutliche Sprache. Zu den Höhepunkten gehörten die Verleihungen der Zuccalmaglio-Medaillen in den Jahren 1999 und 2005 für die Leistungen des Vereins und das soziale Engagement. Die ganze Mönchengladbacher Musikgemeinde war und ist mit Ihnen stolz auf diese verdiente Ehrung.

Ihr langjähriger Erfolg hängt auch damit zusammen, dass Sie Tradition und Moderne geschickt verbinden. Sie haben sich ein breites Repertoire erarbeitet, das sowohl weltliches als auch kirchliches Liedgut umfasst, und damit Ihren Stil gefunden. Mit dieser Vielseitigkeit vermögen Sie ganz unterschiedliche Gruppen anzusprechen. Sie trägt auch dazu bei, dass Sie in all den Jahren stets Nachwuchskräfte zum Mitsingen bewegen konnten. Freilich: Auch Sie kennen das Problem, dass es heute nicht mehr so einfach ist, junge Leute für die Sangeskunst zu gewinnen. Junge Männer gehen eher in eine Band oder zum Casting einer Show als ausgerechnet in einen Männerchor. Da kommt auch ein traditionsreicher Verein nicht um modernes Marketing herum. Sie sind gut vernetzt im Musikleben unserer Stadt, informieren auf Ihrer Homepage und bieten allen Interessierten an, bei einer Chorprobe reinzuschnuppern.

Die Freude an der Musik hat Sie zusammengeführt und verbindet Sie auch über das Singen hinaus: Sie unternehmen Konzertreisen ins In- und Ausland, sie machen gemeinsame Ausflüge und feiern zusammen. Dabei werden Familie und Freunde stets mit einbezogen. Davon konnte ich mich unter anderem überzeugen, als Sie mich mit einer großen Gruppe in Berlin besucht haben. Diese Verbundenheit sollten Sie sich auch in Zukunft bewahren.

Liebe Mitglieder des Wickrather Männergesangsvereins, musizieren Sie weiterhin so engagiert und voller Leidenschaft, damit der Satz von Ludwig van Beethoven bei Ihnen gültig bleibt: Musik komme „von Herzen“ und möge zu Herzen gehen. In diesem Sinne wünsche ich weiterhin viel Erfolg und viel Freude am Chorgesang!

15. Oktober 2010