Präsident des ChorVerbandes NRW e.V.
Hermann Otto

“Singen macht Freude,

Singen ist im Chor am schönsten.“

Mit dem immer noch gültigen Slogan des ChorVerbandes Nordrhein Westfalen e. V. gratuliere ich dem Wickrather Männergeasangverein 1861 im Namen des Vorstandes und aller Sängerinnen und Sänger des ChorVerbandes Nordrhein Westfalen e. V. ganz herzlich zu seinem 150-jährigen Jubiläum.

Ich wünsche dem Chor für seinen weiteren Lebensweg viel Glück, Erfolg und einen stetigen Aufwärtstrend.

“Singen im Chor“ das ist unser Ruf in die Gesellschaft, die erst allmählich wieder begreift, dass das Singen ein menschliches Urbedürfnis ist, das viele verlernt haben oder künstlich unterdrücken.

Die vielen Sänger die im Laufe der 150 Jahre Ihrem Chor ihre Stimme gegeben haben, waren immer davon überzeugt das Singen Freude bereitet, wenn Sie Woche für Woche, Jahr für Jahr sich selbst und den Mitmenschen mit ihrer Stimme eine Freude bereitet haben. Einige tausend Chorproben, hunderte von Konzerten, unzählige Ständchen und Auftritte, soziales Singen und vieles mehr haben den Chor zu einem festen, kulturellen Bestandteil ihrer Heimat werden lassen.

Man darf nicht den Fehler begehen, den Sinn eines Chores nur im Dasein für andere, für die Gesellschaft zu sehen. Jede Chorprobe und jeder Auftritt ist für die Chormitglieder ein “musikalisches Ereignis“ und ein kulturelles Erlebnis. Das Singen im Chor dient der Gesundheit, es fördert soziales Verhalten, es ist ein “Hobby“ der ganz besonderen Art – ein Mannschaftssport, der dem Egozentrismus keinen Platz lässt. Vielleicht hat uns das in den letzten Jahren Probleme bereitet, weil das “Miteinander“ nicht so angesagt war wie das “Fun-Erlebnis“ des Einzelnen.

Wir alle müssen unseren noch nicht singenden Mitmenschen das Gefühl vermitteln, dass Sie in einem Chor das Gemeinschaftsgefühl finden welches so oft in der heutigen Gesellschaft wieder gesucht wird. Darin liegt die Zukunft unserer Chöre. Seien wir also nicht mutlos, wenn wir uns fragen, ob es in Zukunft auch noch möglich sein wird, einen Chor über einen so langen Zeitraum zu erhalten und stets neu zu inspirieren. Die vielen Aktivitäten im Jubiläumsjahr lassen einen gesunden Optimismus wagen.

Dem Vorstand und dem musikalischen Leiter wünsche ich für die Zukunft weiterhin eine positive Auseinandersetzung mit der Musik und viele künstlerische Höhepunkte im Jubiläumsjahr.

otto

Hermann Otto

Präsident